Bericht über die 8. Mitgliederversammlung am 11.11.2022

Bericht über die 8. Mitgliederversammlung am 11.11.2022

Der 1.Vorsitzende Helmut Hitscherich, begrüßte 10 Mitglieder zur 8. ordentlichen Mitgliederversammlung. Im Anschluss bat der Vorsitzende um ein kurzes Gedenken an die zuletzt verstorbenen Mitglieder, insbesondere an Josef Zeller aus Ronsberg.

Helmut Hitscherich berichtete von den Tätigkeiten des Vereins, der Vorstandschaft und von Informationen aus der Lokalpolitik, die den Verein berühren.

Im Einzelnen:

Am 18.3.2022 fand ein Mitgliedertreffen im Café Zimmermann statt. Wir planten unsere Mitgliedertreffen zu ergänzen: Der Sachgebietsleiters im Amt für Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Kempten, Brandamtsrat Dipl. Ing. (FH) Christian Nagel (Oberstleutnant d. R.), trug zum Thema: „Katastrophenschutz- und Zivilschutz“ vor.  Der Major der Reserve Frank Peters vom KVK Kempten war gleichzeitig zu einem Vortrag mit dem Thema zivil-militärische Zusammenarbeit eingeladen, war dann aber verhindert. Der Vortrag fand bei den Mitgliedern so großes Interesse, dass die Zeit durch den einen Vortragenden vollständig ausgefüllt war. Der zweite Vortragsteil wird nachgeholt.

Am 8.Juli .2022 fand das Grillfest in der Schwäbischen Weinstube Reblaus statt. Alle Teilnehmer waren zufrieden. Das Essen war ausgesprochen gut und preislich mehr als günstig.
Unser Mitglied Thomas Kreuzer hat sich Zeit nehmen können, um mit uns einen schönen und stimmungsvollen Abend zu verbringen. Er hat seine Verbundenheit mit den Zielen des Vereins betont.

Am 28.10.22 fand die Kassenprüfung durch die bestellten Prüfer statt.

Anschließend war eine Sitzung des Vorstandes zur Vorbereitung der Mitgliederversammlung am 11.11.2022 im Café Zimmermann. 

Planungen für das Jahr 2023

Wir wollen am 10. März.2023 beim Mitgliedertreffen im Café Zimmermann den ausgefallen Vortragsteil von Major der Reserve Peters nachholen. Er soll uns vorstellen, wie die Bundeswehr im Rahmen des Katastrophenschutzes unterstützen kann.

Für den 21. Juli 2023 haben wir wieder ein Grillfest geplant, erneut in der Schwäbischen Weinstube Reblaus.

Am 3. Juni 2023 Beteiligung an der jährlichen Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an das „Illerunglück 1957“,

19. November 2023 Beteiligung an der jährlichen Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertages am Jägerdenkmal in Kempten.

Die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen 2023 ist für den 17. November geplant und findet im Café Zimmermann statt.

Hinsichtlich unseres Angebotes drei Stelen im Zusammenhang mit der Geschichte der Bundeswehr (Aufstellungsorte Prinz Franz Kaserne, Artilleriekaserne mit STOV und KWEA sowie SanZentrum) finanziell zu unterstützen, hatte Oberbürgermeister Thomas Kiechle uns mitgeteilt, dass das Thema in einer der Sitzungen des Kulturausschusses behandelt werden soll. Das ist bisher nicht geschehen. Der Vorsitzende hat daher beim OB nachgefragt und feststellen können, dass innerhalb der Stadtverwaltung das Thema noch nicht vollständig abgearbeitet ist. Der OB hat versichert, dass er an seiner Planung mit den Stelen festhalten wird.

Was ist nun mit der Artilleriekaserne geplant? Nach wie vor wird daran festgehalten, dass dort die Bundespolizei, das Polizeipräsidium Schwaben Süd/ West, der Zoll und THW untergebracht werden. Ebenso sollen 380 Asylbewerber untergebracht werden. Beim ehemaligen Verpflegungslager herrscht Stillstand, da dort immer noch das THW auf dem Grundstück ist. Der Investor benötigt für die Umsetzung seiner Planungen den Teil des THW.

Unser Schatzmeister Robert Schmidt hat schon im Jahr 2021 gemeinsam mit unserem Vereinsmitglied Adrian Pietrzak die Homepage des Vereins neu und dadurch noch ansprechender gestaltet. Im Internet finden Sie den Verein sofort. Mit dieser Informationsquelle können Sie immer unsere Termine sehen.

Robert Schmidt stellte den Kassenbericht detailliert in allen Einzelheiten vor. Zum Berichtszeitpunkt hat der Traditionsverband 105 Vereinsmitglieder.

Für die Kassenprüfer bestätigte W. Kölling die korrekte Führung und die hervorragende Übersicht. Alles war nach buchhalterischen Gesichtspunkten perfekt aufgearbeitet, alle Vorgänge waren nachvollziehbar und mit Belegen überprüfbar. W. Kölling schlug der Versammlung die Entlastung des Schatzmeisters vor. Diese wurde, bei Enthaltung des Schatzmeisters selbst, gegeben. Der Vorsitzende danke Robert Schmidt

für seine äußerst zuverlässige Arbeit.

Der Vorsitzende erklärte abschließend, dass eine besondere Situation entstanden ist, weil die gewählte Schriftführerin, die das Amt auch angenommen hat, zurückgetreten ist. Der Vorstand hat sich deshalb entschlossen Dr. Karlheinz Maier aus dem erweiterten Vorstand mit dieser Aufgabe bis zur nächsten Wahl zu betrauen.

Die anwesenden Mitglieder zeigten sich mit dem Vorgetragenen vollständig einverstanden. Anträge wurden nicht gestellt.

W. Kölling berichtete, dass sich der Kameradenkreis der Gebirgstruppe Kempten ein Engagement bei der Finanzierung der Stelen vorstellen kann. Der Vorstand des Kameradenkreises der Gebirgstruppe habe bereits zugestimmt. Der Vorsitzende des Traditionsverbandes versicherte, dass alle Donatoren genannt werden.

Der 1. Vorsitzende Helmut Hitscherich beendete danach den offiziellen Teil der Mitgliederversammlung.

Kommentare sind geschlossen.